„Wie die Ruhe vor dem Sturm“ von Brittainy C. Cherry | Rezension

Vorgeschichte: Bisher konnte mich nur ein Buch von Brittainy C. Cherry begeistern – „Wie die Stille unter Wasser“. Die Messlatte für dieses Buch ist ziemlich weit oben. Doch das zuletzt erschiene Buch von ihr stand von Anfang an auf meiner Wunschliste. Umso gesegneter fühle mich, da ich dieses Buch vom LYX Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt bekommen habe. LYX Verlag, ganz ehrlich? Ihr seid der Hammer und ich liebe euch. Mit Abstand der beste Verlag – von der Covergestaltung, dem Programm und der Marketingabteilung. Ihr macht alles richtig!

Darum geht’s: Grey hatte Spuren in meinem Herzen hinterlassen. Und ich hoffe so sehr, dass ich auch welche in seinem hinterlassen habe

Als ich meinen neuen Job als Nanny einer reichen Familie antrat, ahnte ich nicht, dass es Greysons Kinder waren, die ich betreuen würde. Und auch nicht, dass aus dem Junge, den ich einmal geliebt hatte, ein Mann geworden ist – ein eiskalter, einsamer, unnahbarer Mann. Greys Lachen ist verschwunden. Alles an ihm ist in Schmerz versunken. Doch ab und zu erkenne ich noch den Jungen von damals in seinen sturmgrauen Augen – und ich weiß, dass es sich um ihn zu kämpfen lohnt.

Beim Durchlesen des Klappentextes war ich schon begeistert – Brittainy C. Cherry gehen nie die Ideen aus – und er versprach definitiv Drama, Leidenschaft und eeeeeeeine Menge an Lesestoff. Denn das Buch hat eine ordentliche Seitenanzahl (mich wundert’s, dass es noch als „Päckchen“ durchging) mit 448 Seiten. Die Autorin hält sich an ihrer üblichen Aufmachung vom Verlauf des Buches. Zwar kommt es nicht in jedem Buch vor, allerdings haben wir in diesem Buch ebenfalls wieder 2 Teile. Der erste Teil erzählt, wie so oft in Cherry’s Büchern, von den jungen Jahren zweier Charaktere. In diesem Fall von Eleanor und Greyson (kurz Grey). Eleanor ist eine schüchterne, introvertierte Schülerin, die sich auf Hauspartys ein Buch mitnimmt, in eine Ecke sitzt und liest. Und ganz ehrlich? I relate to this 100%. Ich konnte mich von Anfang an mit ihr identifizieren, sie war sympathisch, klug und eine extrem liebe Person. Greyson hingegen war der nette Typ von nebenan, den jeder kannte und der von jedem gemocht wurde. Eigentlich würde man nie denken, dass sich die beiden anfreunden würden, da sie doch vom Charakter so unterschiedlich sind. Er so beliebt, sie so unbeliebt. Das denken die Außenstehenden zumindest. Doch Greyson ist egal was andere von ihm denken, er macht sein Ding und so beginnt die Reise. Eine wunderschöne, abenteuerliche, hoffnungsvolle Reise.

Meine Meinung: Das Buch beginnt mit einem riesigen Schlucken Traurigkeit und brutaler Realität. Der Leser wird hier mit einer emotionalen Situation zwischen Eleanor und ihrer Eltern konfrontiert. Verlust im Familienkreis spielt in diesem Buch eine große Rolle und wird aus zwei verschiedenen Familienkreis im Laufe des Buches weiterbehandelt. Die Kapitel wechseln zwischen den beiden Perspektiven von Greyson und Eleanor, sodass man die Gelegenheit bekommt in die Köpfe der beiden einen Einblick zu bekommen und die Hauptprotagonisten näher kennenlernt. Sowohl Eleanor’s tragische Familiengeschichte nahm mich mit, als auch Greyson Schicksalsschlag. An Tiefe und Realität fehlte es dem Buch nicht und die Autorin beweist wieder einmal, wie behutsam sie mit solchen Situationen literarisch umgeht und verarbeitet.

Besonders aufgefallen in diesem Buch ist mir die Charakterausarbeitung der beiden Hauptprotagonisten sowie Nebencharaktere. Ich muss dies wirklich hervorheben, da dies im NA Genre oft untergeht oder nicht genug ausgearbeitet wurde. Brittainy C. Cherry hat sich genügend Zeit für die Geschichte um Eleanor und Greyson genommen. Eleanor ist so eine real wirkende Person, dass man als Leser locker behaupten könnte sie letzten Dienstag auf der Straße getroffen zu haben. Ihre Charakterzüge, Vorlieben, Ängste, Hoffnungen, Träume sind so gut dargestellt und geben dem Buch einen ganz besonderen Touch der der Geschichte den gewissen „Lieblingsbuch-Faktor“ verleiht. Ganz besonders Harry Potter Fans werden von diesem Buch schwärmen.

Fazit: Dies ist mit Abstand eines der besten Bücher von Brittainy C. Cherry und man merkt ihr in diesem Buch auch an, wie sie als Autorin wächst. Der Schreibstil ist wie immer brilliant. Poetisch, flüssig und unvergesslich. Man kommt immer leicht rein und hat keine Schwierigkeiten. Für mich kommt dieses Buch definitiv auf Platz 2 meiner liebsten Brittainy C. Cherry Bücher. Dieses Buch behandelt wichtige Themen und die Autorin behandelt dieser meiner Meinung auch äußerst bedacht und mit einer Ruhe, wie nur Brittainy C. Cherry es kann. Das Buch bleibt realitätsnah, authentisch. Man hat hier viele Möglichkeiten sich zu identifizieren, ob mit Situationen in der Story, den Charakteren oder der Geschichte selbst. Dieses Buch ist eine ganz klare Empfehlung und muss gelesen werden. Von jedem von euch! Von mir gibt es 5/5 Sternen!

♥   ♥   ♥

Verlag: LYX Verlag

Seitenanzahl: 448

Preis: 12,90€

Einbindung: Paperback

Band: 1 (von 1)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.