„Weil ich Layken liebe (1)“ von Colleen Hoover | Rezension

Lange, lange, lange war dieses Buch auf meiner TBR List und nach ungefähr 8 Jahren habe ich es tatsächlich geschafft. Ich weiß noch wie ich im Sommer 2013 bei meiner besten Freundin auf dem Balkon saß und sie dieses Buch verschlungen hat. Seitdem wollte ich das Buch schon immer mal lesen, habe es aber Jahr für Jahr aufgeschoben. Und neulich, aus einem Akt der Langeweile heraus, habe ich entschieden alle Bücher von Colleen Hoover dieses Jahr zu lese. Ich meine, why not? Ist ja nicht so, als hätte ich noch 100 andere Bücher die ich gerne lesen würde, richtig?

Colleen Hoover ist für ihre emotionalen Büchern bekannt. Und so ganz unbekannt ist mir die Autorin nicht. „Maybe Someday“ ist mein absolutes Lieblingsbuch von ihr und bis heute, hängt mir die Geschichte immer noch in Gedanken nach. Als ich mir vor kurzem die komplette „Will & Layken“-Reihe geholt habe, hatte ich irgendwie das Gefühl, dass es sich hierbei mehr um ein Kinderbuch als um ein Jugendbuch halten würde. Aber oh mein Gott, lag ich falsch.

Als ich mich mir den Klappentext von dem Buch durchgelesen habe, musste ich schon ein bisschen mit den Augen rollen. Es hat nur so nach Klischee geschrien. Man kommt sehr leicht in die Geschichte rein und wird in eine angenehme Stimmung gebracht. Die Welt, in die man als Leser eingeführt wird, fühlt sich an wie zu Hause. Colleen Hoover schafft es durch ihren leichten, flüssigen Schreibstil dem Leser ein wohliges Gefühl zu vermitteln, obwohl sie die Dinge sehr simpel hält und einfache Worte verwendet. Mit Layken konnte ich mich sofort anfreunden, es war einfach von Anfang an wie ein Nach-Hause-kommen. Auch ihr kleiner Bruder und ihre Mom waren mir sympathisch.

Gleich zu Anfang lernt der Leser die Welt von Layken kennen und somit auch von ihrem Schicksalsschlag. Nämlich, dass sie viel neu früh ihren Vater verloren hat. Durch einen Umzug in eine neue Stadt, lernt Layken ihre neuen Nachbarn Will und seinen kleinen Bruder kennen. Die beiden Brüder verstehen sich auf anhieb und werden enge Freunde, da liegt es nicht fern, dass sich auf Will und Layken schnell kennenlernen. Noch dazu wohnen sie Haus an Haus.

Was mich wirklich verwirrt hat, war, dass der Klappentext innerhalb von 50 Seiten untergerattert wurde und ich da saß und mich gefragt habe: „Wow, das ging jetzt extrem schnell. Was ist das für ein Tempo?“. Ich war schon kurz davor mich zu beklagen und das Buch abzubrechen, bevor ein riesiger, unerwarteter Plottwist kam und mich komplett überrumpelt hat. Nichts, wirklich rein gar nichts, hat auf diesen Turn der Geschichte hingedeutet. Und ich habe dann gemerkt, dass der Klappentext rein gar nichts hergibt.

Mich konnte das Buch sehr überzeugen und die Geschichte geht einem nahe, ob man will oder nicht. Es stecken verdammt viele Wahrheiten für das Leben und die Liebe allgemein in diesem Buch, sodass man auch was für sich selbst mitnehmen kann. Ja, auch wenn es nur ein Jugendbuch ist, gab es doch die ein oder andere Weisheit, die ich im Kopf behalten werde. Ein Buch, dass einem zum Denken über das eigene Leben anregt und zum Weinen bringt. Ein Buch, dass einen daran erinnert, manchmal die Dinge so zu akzeptieren wie sie nun mal sind – egal wie gut oder schlecht. Sich zu fragen „Wieso ich?“ oder „Was habe ich getan, damit mir so etwas widerfährt?“ bringt nichts, und das zeigt dieses Buch ganz eindeutig.

Mir hat dieses Buch ausgesprochen gut gefallen und ich kann es nur empfehlen, falls ihr es schon immer mal lesen wolltet. Die positiven Rezensionen stimmen und sind gerechtfertigt. Ich bin so froh, dass ich dieses Buch nach all dieser Zeit gelesen habe und werde es niemals vergessen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.