„A good girls guide to Murder“ von Holly Jackson | Rezension

 

 

(Achtung! Enthält Spoiler bzw. Auszüge aus dem Buch)

Murder Mysteries? Ich und ein spannender Jugendbuch-Thriller? Ähm, nope. Spannende Krimis und Thriller sind ein Genre, um das ich immer einen riesigen Bogen mache. EIGENTLICH. Doch dann wurde ich (natürlich, wie sollte es auch anders sein?) durch Bookstagram auf ein sogenanntes „Murder Mystery“ Buch aufmerksam. Die liebe Leo von @bookandmoonlight hat mich angefixt. Und auch das Cover konnte mich von Anfang an überzeugen. Also nutzte ich meine Chance am verkaufsoffenen Sonntag und holte mir das erst kürzlich erschiene Buch von Holly Jackson.

Viel hatte ich bisher noch nicht darüber gehört, weshalb ich umso neugieriger war. Der Klappentext verspricht schon so einiges. Es kann nur interessant und spannend sein! Die junge Pippa Fitz-Amobi, kurz Pip, die sich eigentlich gerade voll und ganz auf ihre Collegebewerbungen konzentrieren sollte, will für ein Schulprojekt den Fall von der vor 5 Jahren ermordeten Andie Bell noch einmal untersuchen – um zu beweisen, dass der eigentliche Täter, Sal Singh, unschuldig ist. Wie sie das anstellt? Absolut clever und genial.

Ich wusste von der ersten Seite an, dass Pip ein ganz besonderes, kluges und selbstbewusstes Mädchen ist. Sie sagt immer was sie denkt, steht für sich selbst ein und hat IMMER die passende Antwort parat. Die Sprüche, die sie raushaut, wenn ihr jemand doof kommt, sind perfekt zum Aufschreiben und selber nutzen geeignet. Ich hatte einen Spaß mit Pip und konnte viel von ihr lernen. Sie lässt sich nicht von irgendetwas abbringen, und wenn etwas nicht funktioniert, sucht sie nach anderen Wegen. Bis sie eine Lösung gefunden hat, mit der sie zufrieden ist. Ein Mädchen, von der man sich ein Scheibe abschneiden kann und die man nur in’s Herz schließen kann. Pippa bleibt einem für seeeeeehr lange Zeit im Gedächtnis.

Im Laufe des Buches werden dem Leser zur genauen Verfolgung des Falles verschiedene Interviews und dazugehörige Protokolle zur Verfügung gestellt, sowie Grafiken und Kopien verschiedenster Dokumente, die für den Fall nötig sind. (Auszüge siehe unten!) Durch verschiedene Interviews mit verdächtigen Personen oder ehemaligen Freunden des Opfers, wirkt die Geschichte, die sowieso schon vor Spannung lebt, noch lebendiger und authentischer. Vor allem treibt es die Geschichte schneller voran, sodass man nur durch die Seiten fliegt und dabei eventuell auch das ein oder andere Mal, den Atem anhält, und dadurch des Öfteren zu Atemnot neigt.

Holly Jackson hat für dieses Buch sehr gut Recherche betrieben und es sehr realistisch wirken lassen. Auch wenn es reine Fiktion ist, hat es mich ein wenig an den Fall der vermissten Schülerin Rebecca aus Berlin vom Sommer 2019 erinnert.

Als Leser stellt man selber unglaublich viele Theorien auf und geht sicher davon aus, dass man selber den Verdächtigen herausfindet. Ich bin kläglich daran gescheitert, ungefähr 10 Mal. Alle meine Theorien waren falsch und das Ende hat mich komplett umgehauen. Es war überraschend und schockierend zugleich. Weshalb ich auch bis zum Ende mitgefiebert habe. Und das gute: das Ende macht Sinn! Es ist wirklich genial.

Dieses Buch ist mein erstes Jahreshighlight für 2020 und hat ein riesigen Platz in meinem Herzen gewonnen. „A good girls guide to Murder“ ist ein Buch, dass man öfter lesen möchte, weil es süchtig macht und spannend bleibt. Doch am allermeisten überzeugen hier die einzigartigen und witzigen Charaktere. Von Pippa’s Familie bishin zu ihren Schulfreunden, sie alle haben eine besondere Seite an sich, die man im Kopf behält. Herausstechend ist Pippa’s Humor, der mich so oft zum Lachen gebracht hat – genauso wie ihr Dad, Victor.

Ein grandioses Buch, welches ich JEDEM empfehlen kann. Man kann mit diesem Buch nichts falsch machen. Es hat Humor, lebt vor Spannung, endlich mal wieder Charaktere, von denen man sich nie wieder verabschieden möchte und einige Lektionen, die man für sich selber auch mitnehmen kann – damit meine ich Pippa’s Lexikon für schlagfertige Antworten. Holly Jackson macht Lust auf mehr, auf mehr solcher Geschichten und Charaktere. Durch ihren lockeren und witzigen Schreibstil kann man dieses Buch eigentlich nur lieben. Das Beste: es gibt ein Lesebändchen UND es kommt bald ein 2. Band zu Pippa’s Geschichte raus(leider vorerst nur auf englisch). Dieses Buch erhält seine verdienten 5/5 Sterne, denn es hinterließ mich sprachlos und konnte mich bis zur letzten Seite fesseln und überraschen. Kauft euch dieses Buch!!!

♥   ♥   ♥

Verlag: One Verlag

Seitenanzahl: 480

Preis: 15,00€

Einbindung: gebundene Ausgabe

Band: 1 (von 2)

Ein Kommentar zu „„A good girls guide to Murder“ von Holly Jackson | Rezension

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.